Freitagabende

Pizzafreitag! Hab ich auf Instagram gesehen und nun auch bei mir eingeführt. Aber so geil die Pizza auch ist, sie macht nicht wett, dass ich sie alleine auf dem Sofa verdrücke. Nur die Pizza, das Sofa und Netflix.

Warum bin ich nicht draußen unterwegs und feiere irgendwo? Sollte man das nicht tun, wenn man unter 30 ist und noch halbwegs in alle Clubs reinkommt ohne schief angeguckt zu werden das Leben noch in vollen Zügen genießen kann. Aber alleine wegzugehen ist wie nur eine Hälfte des Überraschungsei aufzuessen. Unvollständig.

Ich frage mich, immer wo sind die Freundschaften, die mir das Gefühl geben, als wäre ich in eine warme flauschige Decke eingehüllt. Echte Freundschaften. Zum Anfassen. Nicht nur so digitales Plämpläm alle paar Wochen.

In einem Katzenbuch habe ich mal gelesen: „Die Katze hat nur Dich. Du magst rausgehen in die Welt und viele Dinge erleben, aber für die Katze bist Du die Welt.“ Ich fühl mich da eher so als Katze und meine Welt um mich rum ist klein. Überschaubar ist zu viel gesagt, an 3 Fingern abzählbar trifft es da schon eher. Ich stell‘ mir ganz oft die Frage, wie das eigentlich passieren konnte. Freitagabends, alleine auf dem Sofa.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.